Biography  botón inglés botón alemán  botón espa˜õl          Repertoire          Press          Media

Natalia Labourdette Biografie

Die Sopranistin Natalia Labourdette wurde 1992 in Madrid geboren. Bereits mit fünf Jahren erhielt sie Geigenunterricht. Sie besuchte das Konservatorium “Victoria de los Ángeles” in Madrid und schloss ihre dortige Ausbildung 2013 mit “summa cum laude” ab.

Seit Oktober 2013 studiert Natalia Labourdette im Bachelor Gesang/ Musiktheater bei Herrn Prof. Enrico Facini an der Universität der Künste Berlin. Daneben vertiefte sie ihre Fähigkeiten auch in Meisterklassen von Dolora Zajick, Prof. Helen Donath, Nicola Beller, Eric Schneider, u.a.

Im Alter von 21 Jahren gewann sie das Stipendium von “Juventudes Musicales Madrid” (Jeunesses Musicales Madrid) und erhielt das “Bayreuth Stipendium” vom Richard Wagner Verband Berlin-Brandenburg für das Jahr 2015.

Sie gewann den 1.Preis und den EMCY Preis (European Union of Music Competitions for Youth) beim Wettbewerb von Jugend Musiziert Spanien (2015), den 2. Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb “Ciudad de Logroño” (2016) und den CIA Opera Sao Paulo Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb “Riccardo Zandonai” (2016).

Im Oktober 2014 sang sie als Solo-Sopran im Auditorio Nacional de Madrid das “Gloria” in D-dur von A. Vivaldi mit dem Kammerorchester “Andrés Segovia” unter der Leitung von Victor Ambroa. In gleichem Saal sang sie 2015 die Cosette der Zarzuela “Bohemios” von A. Vives unter dem Dirigat von Juan Pablo de Juan.

Als Gastsängerin wurde sie zu einer Tournee mit den “Young Talents on Tour 2016” der Europäischen Union der Musikwettbewerbe für die JugendEMCY) durch Luxembourg und Deutschland eingeladen.

Im Mai 2016 nahm sie als spanische Vertreterin am “Festival Europeo de Solistas” in Caracas teil. Sie sang dort eine Operngala mit dem Orchester von “El Sistema” im Centro Nacional de Acción Social por la Música in Caracas, Venezuela.

Natalia Labourdette feierte ihr Debüt als Oscar in “Ein Maskenball” von G. Verdi unter musikalischer Leitung von José Gómez und der Regie von Michal Znaniecki im Teatro Jovellanos von Gijón.

Sie verkörperte die Rolle des Oscar außerdem im Teatro Municipale di Piacenza, im Teatro Alighieri di Ravenna und im Teatro Comunale di Ferrara, unter der musikalischen Leitung von Donato Renzetti und einer Inszenierung von Leo Nucci.